Freischreiber auf der Bühne – der Auftakt der Lesetour

Nach über einem halben Jahr Vorbereitungszeit war es am vergangenen Sonntag also soweit: Im Berliner frannz Club fand der Auftakt unserer Lesetour 2009 statt, die wir in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung veranstalten. Wir waren von Beginn an überzeugt, dass das, was freie Journalisten können, bühnentauglich sei. Was wir nicht wussten: ob das auch unsere Leser, Zuschauer und Zuhörer so sehen würden. Und am Sonntag durfen wir erleben: Sie tuns. Der frannz Club war mit etwa 120 Gästen voll, diejenigen, die zu spät gekommen waren, mussten stehen, weil keine Stühle mehr frei waren. Hier ein paar Impressionen vom Abend: Der Schauspieler Max von Pufendorf (rechts) las die Texte, der Moderator Kai Schächtele führte durch den Abend. Die Autoren und Freischreiber-Mitglieder, die ihre Stücke präsentierten (von links): Christian Blees, Olaf Sundermeyer, Nicol Ljubic, Jonas Viering, Thilo Schmidt und Stefan Niggemeier. Im Bild nicht zu sehen: Barbara Schaefer, sie saß zu diesem Zeitpunkt auf der Bühne und stellte ihr Buch “Das Mädchen, das gehen wollte” vor. Zum Abschluss des Abends zeigte Nicol Ljubic, was von seinem Debütroman “Mathildas Himmel” übrig geblieben ist. Sein dazu gehöriger Text “Mein Buch wird das Weltklima verbessern” war im März 2007 in der Süddeutschen erschienen. Die Reaktionen aus dem Publikum waren größtenteils positiv. Viele Gäste sprachen von einem unterhaltsamen und lehrreichen Abend. In der taz ist heute, am 10. November, eine Besprechung des Abends erschienen, die dagegen noch Luft nach oben sieht. Und weil gilt: Nach Berlin ist vor München, arbeiten wir gemeinsam mit der Agentur Heinekomm nun mit Hochdruck an den Vorbereitungen für die kommenden drei Termine. Auf dass der Abstand nach oben immer kleiner werde. Weiter gehts am 19. November in München. Fotos: Christian Frey, studiofrey.com