Endlich schwarz – endlich frei?

Liebe Kolleginnen und Kollegen der Gruner+Jahr Wirtschaftsmedien, Nach 13 Jahren ist am Freitag die letzte Ausgabe der Financial Times Deutschland erschienen. Heute beginnt die Zukunft für Sie. Werden Sie frei arbeiten? Wir verstehen sehr gut, warum es Ihnen vor einer Freien-Existenz grausen könnte. Besonders in diesen Zeiten. Wir kennen sie, die Unsicherheiten, ob zäh verhandelte Honorare pünktlich bezahlt werden, wir kennen den Ärger über manchmal unverschämte Auftraggeber und den Groll über Verlage, die sich in der öffentlichen Debatte scheinheilig in die Rolle der Urheber drängen. Aber wir lieben diesen Beruf gerade außerhalb der geschützten Redaktionsstube. Und wir können Ihnen versichern: Gerade der Wirtschaftsjournalismus bietet für Freie noch gute und auch auskömmliche Nischen. Das beweisen die beiden bisherigen Preisträger unseres Freischreiber-Himmels Brand Eins und enorm. Als Freie haben nicht wenige unserer Mitglieder gut und kooperativ mit Ihnen in der FTD zusammengearbeitet. Wir möchten Sie deshalb heute einladen, die Zukunft des Qualitätsjournalismus bei Freischreiber weiter zu entwickeln. Der freie Journalismus braucht Kollegen wie Sie mit Pioniergeist und Hartnäckigkeit, Ihrem Wissen und Humor. Wer sich selbstständig macht, braucht ein Netzwerk. Dieses Netzwerk bilden die fast 500 Freischreiber seit vier Jahren. Wir machen Ihnen deshalb ein Angebot: (Und das gilt selbstverständlich auch für alle arbeitslosen Kollegen von dapd, Frankfurter Rundschau, Prinz, Welt und Abendblatt und Spiegel TV.) Nutzen Sie unser Netzwerk für Ihren Neustart! Freischreiber unterstützt Sie mit drei Monaten kostenloser Mitgliedschaft. * Kommen Sie vorbei auf einem unserer Regionaltreffen, stellen Sie Ihre Fragen, diskutieren Ihre Business-Pläne mit erfahrenen Freien und lassen Sie uns über die Zukunft des Journalismus reden. Bis bald! * Für die Probemitgliedschaft genügt eine formlose Mail an mitgliedschaft@freischreiber.de mit Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Die Mitgliedschaft endet automatisch am 31.3.2013, wenn bis dahin kein Aufnahmeantrag gestellt wird.