Freischreiber bei netzwerk recherche

Am Wochenende hatte netzwerk recherche zu seinem Jahrestreffen unter dem Titel „Journalismus zwischen Morgen und Grauen“ nach Hamburg eingeladen. Wir hatten dafür insgesamt vier Veranstaltungen organisiert. Wie groß das Interesse an Angeboten für Freie war, zeigen allein zwei Bilder, die beim Workshop „Viel Lob, keine Kohle – Wie Freie besser verhandeln können“ entstanden sind. Gemeinsam mit Christian Sauer, ehemals Chefredakteur von Chrismon, heute Coach von freien Journalisten, haben wir – in einem krachend vollen Raum – an realen Beispielen Verhandlungsstrategien durchgespielt. Eines der Ergebnisse lautete: Manchmal ist es einfach besser, eine Verhandlung abzubrechen als vor lauter Gram später in die Tischplatte zu beißen. In den kommenden Tagen werden wir sowohl in diesem Blog als auch im internen Bereich unserer Seite von unseren vier Veranstaltungen berichten. Fotos: Ron Zielinski