Glückskekse und Himmel-und-Hölle-Preis: Die Freischreiber-Herbstkampagne 2011

Für die kommenden Monate haben wir uns eine unerhörte, nie dagewesene Idee ausgedacht. Wir drehen den Spieß um. Während normalerweise Redaktionen die Arbeit von Freien bewerten, wollen wir jetzt mal über die Arbeit von Redaktionen richten. Und dafür einen Preis vergeben: Den Himmel-und-Hölle-Preis. Freischreiber wählt die fairste und die fieseste Redaktion Deutschlands. Und dafür brauchen wir Sie! Denn natürlich geht es um’s große Ganze. Wir alle haben den Journalistenberuf gewählt, weil wir ihn lieben und als einen Pfeiler lebendiger Demokratie begreifen. Aber es sind die kleinen Nadelstiche, die uns das Leben zur Hölle machen: Honorare, hinter denen man monatelang herläuft. Verträge, bei deren Lektüre man ob ihrer Dreistigkeit hysterische Lachanfälle bekommt. Angebote, die man eigentlich nur noch für einen Witz halten kann. Wir haben deshalb in zehn Punkten die Grundlagen für eine faire Zusammenarbeit zwischen Freien und Redaktionen entwickelt. Und haben dieses Papier “Code of Fairness” genannt. Es ist ein Angebot zur fairen Zusammenarbeit zwischen Redaktionen und Freien. Denn wir wissen: Es gibt auch faire Redaktionen, die sich an viele Punkte aus dem Code of Fairness halten. Und mit denen die Zusammenarbeit geradezu himmlisch ist. Deshalb wollen wir nicht nur meckern, sondern uns auch bei den tollen Redaktionen bedanken. Der Code of Fairness soll deshalb die Bewertungsgrundlage für den Himmel-und-Hölle-Preis sein. Und nun wollen wir von Ihnen wissen: Welche Redaktion hält sich an die Regeln? Und welche verstößt gegen die meisten davon? Schicken Sie uns Ihre Vorschläge, am besten mit einer kurzen Begründung oder einem Erlebnis, das Sie mit dieser Redaktion gemacht haben und das erklärt, warum diese Redaktion besonders fair oder besonders fies ist. Wir sind sicher: Ihnen allen sind beim Lesen dieser Zeilen schon mindestens drei faire und drei fiese Redaktionen eingefallen. Her damit! An: vorschlag@himmel-und-hoelle-preis.de Natürlich behandeln wir alle Einsendungen vertraulich.