Große Koalition contra freie Journalisten

CDU und SPD beeilen sich derzeit, den Medienkonzernen Beistand für die Zeit nach der Wahl zu versprechen. Angela Merkel und Frank-Walter Steinmeier setzen sich unisono für ein Leistungsschutzrecht der Verlage ein. Dieses „Recht“ verwandelt die Verwerter von Texten (also die Verlage) in Urheber: Aus unseren Texten werden Verlagstexte. Begründung: Durch die Publikation wird unsere Arbeit erst zu Lese-, Schau- und Hörstücken veredelt. Das kommende Leistungsschutzrecht wird dazu führen, dass die Verlage das Internet nach unseren (= ihren) Artikeln durchforsten, dafür ein Bataillon von Abmahnanwälten beschäftigen und schließlich kassieren. Die freien Autoren werden davon nichts haben. Sie sind durch so genannte Buy-Out-Verträge für alle Zeiten abgespeist. Das heißt: SPD und CDU machen einen (Wahlkampf-)Deal mit den Verlagen auf unsere Kosten.