Himmel-Kandidat Nr. 2: vginfo.org

Freischreiber nominiert die Betreiber der Website vginfo.org für den Himmel-Preis 2018.

Begründung: „Wir geben 8 aufs Wort.“ So lautet eine Kampagne der VG Wort aus dem vergangenen Jahr. „Wir geben 8 auf die VG Wort“ ist die logische Konsequenz aus der Kampagne. Irgendwer muss nicht nur aufs Wort, sondern auch auf die VG Wort achten. Was passiert eigentlich mit dem Geld, das die Verwertungsgesellschaft treuhänderisch für uns einsammelt, verwaltet und verteilt? Mehr Transparenz bei der VG Wort fordert Freischreiber schon immer. Und wir werden weiterhin für diese Transparenz kämpfen. Zum Glück sind wir da nicht allein.

Der anonyme Autorenkreis, der sich hinter vginfo.org verbirgt, schaut genau hin, wo es anderen zu kompliziert wird. Sie durchforsten das Urheberrecht, streiten gegen das Leistungsschutzrecht, stellen Musterbriefe an Europa-Abgeordnete zur Verfügung und versuchen Licht in einen Bereich zu bringen, der – wie vielen Autorinnen und Autoren spätestens in den vergangenen Jahren klargeworden sein dürfte – ausgesprochen undurchsichtig ist. Gut, dass es Menschen gibt, die 8 geben auf die VG Wort. Nicht nur gut, sondern himmelpreiswürdig.

Hier geht´s zum Nominierungstext als pdf.

_____________________________________________________________________________

Freischreiber e.V. vergibt einmal im Jahr den Himmel- und Hölle-Preis. Er geht an Redaktionen, Personen, Verlage oder andere Unternehmungen, die sich im vergangenen Jahr für die Belange des freien Journalismus eingesetzt bzw. zum Schaden des Berufsstandes beigetragen haben. Hier geht es zu den Statuten. Morgen werden die Hölle-Kandidaten bekannt gegeben. Die Preisverleihung findet dann am 17. November in Berlin zusammen mit der Gala “10 Jahre Freischreiber” statt.

23. Oktober 2018