Journalismus zu Zeiten von Ebola - Gast aus Sierra Leone bei den Berliner Freifunkern

WO: Berlin

WANN: 20.01.2015 - ab 20:00 UHR

Während es hierzulande um die tödliche Seuche Ebola still geworden ist, herrscht in Westafrika immer noch Ausnahmezustand. Claudia Antony – Radiojournalistin aus Sierra Leone – wird beim Berliner Freifunker Treffen über die jüngsten Entwicklungen in Ihrem Land berichten.

Wie wird der Umgang mit der tödlichen Seuche in den lokalen Medien reflektiert? Wie frei ist die Berichterstattung darüber? Welche Arbeitsmöglichkeiten haben Journalisten in einem Land im Ausnahmezustand? Diese und andere Fragen wollen wir mit Claudia Anthony diskutieren. Nach mehreren Auslandsaufenthalten – u.a. mit einem PEN-Stipendium in Deutschland – lebt sie seit einigen Jahren wieder in ihrer Heimat in Freetown/Sierra Leone. Dort arbeitete sie als Chefredakteurin des staatlichen Radiosenders Sierra Leone Broadcasting Corporation (SLBC), entwickelte ein Radioformat mit Reportern, die aus allen Teilen des Landes berichteten, bildete Journalisten aus und organisierte Medienprojekte für die BBC.

Anmeldung bitte bei agnes.steinbauer@gmx.de