Die Zukunft ist frei

Dieser Satz ist unsere Gründungshypothese. Als 100 freie Journalisten in Berlin Freischreiber gegründet haben, waren wir uns sicher, dass unser Beruf eine große Zukunft hat, wenn es uns gelingt die Rahmenbedingungen zu verbessern. Freischreiber verstand sich von Anfang an auch als Ideenlabor für die Zukunft des Journalismus. 2010 veranstalteten wir in Hamburg den Zukunftskongress “Mach’s Dir selbst”, auf dem wir vor allem neue journalistische Geschäftsmodelle vorstellten und ausloteten.

Seitdem sind in deutschen Redaktionen dramatisch viele Stellen gestrichen worden. Gerade aber kleinere Verlagshäuser und Autorenmagazine weisen dagegen  oft stabile Auflagenzahlen aus. Vielleicht deutet diese Entwicklung darauf hin, dass der Journalismus nicht mehr zu Konzernstrukturen passt. Vielleicht sind gerade jetzt die Chancen gut, dass Journalisten den Journalismus wieder von den Verlagsmanagern zurückerobern. Weil wir an Inhalte glauben, nicht nur an Rendite.

Wie wird die Zukunft aussehen? Wir wissen es nicht. Aber Freischreiber bietet Mut und Unterstützung neue Wege in der Medienwelt zu gehen. Wir begleiten neue Entwicklungen und machen unsere Mitglieder fit für den Umbruch. Die Zukunft ist frei!