Andreas von Bubnoff

print/video/multimedia

ARBEITSSCHWERPUNKTE Wissenschaft / Kultur

BESONDERER FOKUS
Wissenschaft / Umwelt / Gesellschaft / Reise / Musik

JOURNALISTENPREISE
Journalist in Residence 2019 at HITS, Heidelberg; Gewinner Grimme Online Award 2018 (zusammen mit den Kollegen von RiffReporter); Webby Award Honoree 2018; Shortlisted für Georg von Holzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus 2017; nominiert für acatech PUNKT Preis 2017; nominiert für GOLDENE KAMERA Digital Award 2017; Gewinner European Newspaper Award 2016; Gewinner Grimme Online Award 2016; Longlist Nannen Preis "Web-Reportage" 2016; Robert Bosch Future of Science Journalism Master Class (2014); Best American Science and Nature Writing; AAAS Mass Media Fellowship

KONTAKT
New York
VereinigteStaaten

W http://www.andreasvonbubnoff.com

Ich bin freier Wissenschaftsjournalist und Multimedia Producer in Brooklyn, NY, Professor für international science communication & crossmedia journalism an der englischsprachigen Hochschule Rhein-Waal in Kleve, DAAD-Gastdozent zu Entrepreneurial Journalism an der Royal University in Phnom Penh, Kambodscha, sowie 2019 Journalist in Residence am Heidelberg Institute for Theoretical Studies (HITS).

Nach Biologiestudium und Promotion in Entwicklungsbiologie in Freiburg, Seattle und Irvine Ausbildung zum Wissenschaftsjournalisten als AAAS Mass Media Fellow an der Chicago Tribune sowie am renommierten University of California Santa Cruz Science Communication Program. Danach u.a. editorial fellow bei Nature in Washington, DC und global health Reporter in New York City mit Berichten aus aller Welt zu Infektionskrankheiten, u.a. aus Indien, Afrika, Südamerika, China und Südostasien.

Veröffentlichungen in zahlreichen Englisch- und Deutschsprachigen Publikationen wie The Guardian, Los Angeles Times, Chicago Tribune, WIRED, The Atlantic, Nautilus, Quanta, Prevention, Science News, Nature, Frankfurter Allgemeine Zeitung, DIE ZEIT, und SonntagsZeitung, sowie in den Anthologien “The Best American Science and Nature Writing" (Houghton Mifflin Harcourt, 2008) und "The Biggest Ideas in Science from Quanta" (MIT Press, 2018); ausserdem Verfasser des Kapitels zu Recherche und Faktencheck des Buches The Science Writers' Handbook (Da Capo Press, 2013), das von deutschen und amerikanischen Universitäten als Lehrbuch benutzt wird.

Wichtige Multimediaprojekte sind das virtual reality Projekt "Songbird" (2018) zum Klang einer ausgestorbenen Vogelart auf der Insel Kauai, sowie "Symphonien der Natur" (2016), eine Reise durch die Welt der Soundscapes, die zeigt, wie Naturklänge durch den Menschen immer mehr verloren gehen. Für meine Multimedia-Arbeit wurde ich mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Grimme Online Award.