Jan Berndorff

Redaktion, Reportagen, Wissensstücke

ARBEITSSCHWERPUNKTE Wissenschaft / Umwelt

BESONDERER FOKUS
Astronomie / Geowissenschaften

JOURNALISTENPREISE

KONTAKT
Königswinter
Deutschland

T 01772353646
E berndorff@jb-schnittstelle.de
W http://www.jb-schnittstelle.de

Ich wurde 1972 in Köln geboren. Ein guter Jahrgang: Willi Brandt ist noch Bundeskanzler, US-Journalisten enthüllen die Watergate-Affäre, in Effelsberg bei Bonn nimmt das damals größte Radioteleskop der Welt den Betrieb auf, Hewlett-Packard bringt den ersten wissenschaftlichen Taschenrechner heraus, und die Jahrhundert-Elf um Beckenbauer, Netzer und Müller schießt Deutschland zum Fußball-Europameister.

Nach dem Studium der Regionalwissenschaften Nordamerika und der Geografie in Bonn – inklusive Auslandssemester in Washington DC – absolvierte ich das Aufbaustudium Wissenschaftsjournalismus in Berlin. Dann Volontariat bei natur+kosmos in München, dort anschließend freier Redakteur und nebenher Autor für die PM-Gruppe, die Financial Times Deutschland und andere. Nach zweieinhalbjähriger Leitung der Redaktion natur+kosmos (seit 2012 wieder „natur“) als festangestellter Chefredakteur, folgt schließlich Anfang 2014 der Sprung zurück ins freie Autorendasein – freiwillig, der Familie wegen, die lieber wieder in der rheinischen Heimat wohnen will.

Meine Leib- und Magenthemen sind Astronomie, Geowissenschaften und Tiere – doch auch in Technik, Gesellschaft, Hirnforschung, Prähistorischen Themen, Natur und Umwelt fühle ich mich zu Hause. Ich schreibe weiterhin für die PM-Gruppe und natur, außerdem für National Geographic, Geo, Bild der Wissenschaft, Technology Review und andere Wissensmagazine sowie für Tageszeitungen und Online-Portale. Besonders gern beschäftige ich sich mit den Kuriositäten in der Wissenschaft: Ob das Leben auf Erden vielleicht vom Saturnmond Titan stammen könnte, was das Längenverhältnis der Finger über die Persönlichkeit eines Menschen aussagt, warum Schafe und Ziegen die besten Propheten für Vulkanausbrüche sind – und weshalb zum Teufel die Außerirdischen auf unsere Botschaften keine Antwort geben.

Neben der rein journalistischen Arbeit widme ich mich zuletzt auch zumehmend der Lehre, zum Beispiel als Lehrbeauftragter für Wissenschaftsjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und der Deutsche Welle Akademie in Bonn.