Michael Brüggemann

ARBEITSSCHWERPUNKTE Kultur / Gesellschaft

BESONDERER FOKUS
Bauen / Energie & Umwelt + Schreibworkshops

JOURNALISTENPREISE
Auszeichnung Hessischer Preis für junge Journalisten 2006

KONTAKT
Mainz
Deutschland

T06131/6291948
E michael.brueggemann@gmx.info
W http://www.torial.com/michael.brueggemann

Michael Brüggemann, geboren 1976, studierte Architektur in Detmold und merkte, dass ihm das Schreiben darüber noch mehr Spaß macht. Wie man mit Schreibblock und Mikro umgeht, lernte er am Journalistischen Seminar der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz und durch Praktika und freie Mitarbeit bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung/Sonntagszeitung, der Deutschen Bauzeitschrift, Südwestrundfunk und Mainzer Rheinzeitung.
Michael Brüggemann schreibt über Städte, Häuser, Tragwerke und ihre Gestalter: Ingenieure, die kilometerlange Brücken verrücken, Architekten, die dem Klang der Stadt nachspüren oder einen neuen Dämmstoff aus dem Meer fischen. Er recherchiert zu Energie- und Nachhaltigkeitsthemen, erkundet aber auch ungewohntes Terrain abseits seiner Fachgebiete: Michael hat reumütige Schläger beim Anti-Aggressions-Training begleitet, ist mit einem blinden Bergsteiger geklettert und mit Unterwasserrugby-Spielern abgetaucht.
Der gebürtige Ostwestfale berät Redaktionen bei der Heftkonzeption und gibt Schreibworkshops zu Themen wie Storytelling, Kurztexte, Texteinstiege oder schlankem Schreiben. Seit 2006 arbeitet er halbtags als Redakteur, seit 1.1.2018 als Textchef für Corporate Publishing bei der trurnit Gruppe sowie als freier Autor und Schreibcoach. Seine Texte sind erschienen im Stern, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung/Sonntagszeitung, der taz oder Capital. Aktuell schreibt er vor allem für das Magazin natur und Coporate Magazines wie das vielfach ausgezeichnete Magazin concepts von Hochtief oder das neue Nachhaltigkeitsmagazin Green City Life.
Michael ist Mitglied bei Freischreiber e.V. und leitet die Regionalgruppe Rhein-Main. Auszeichnungen: BCP-Award 2010 als Redakteur und Projektleiter für das Kundenmagazin "Querdenker" (Entega), 2006 Auszeichnung beim "Hessischen Preis für junge Journalisten"

ARBEITSPROBEN VIA TORIAL

  • Die Holzfahnder

    Tropenholz in Gartenstühlen, illegaler Kahlschlag statt nachhaltigem Anbau: Beim Holzverkauf wird viel getrickst und getäuscht.

  • Summende Schadstofftester

    Auf einer renaturierten Mülldeponie bei Erfurt bringen Bienen das Gelände zum Blühen und suchen es nach Schadstoffen ab.

  • Schreibwerkstatt "Sperrige Themen spannend erzählen"

    Wie mache ich aus einer Meldung oder Randnotiz eine interessante Geschichte? In dieser Schreibwerkstatt haben Autoren trainiert, wie sie sperrige Energie- und...

  • Schreibwerkstatt "Texte polieren"

    Jeder kennt das: Da hat man sauber recherchiert, alle wichtigen Aspekte eingebracht, die Fakten geprüft und trotzdem bleibt der Text blass.

  • Da kommt was ins Rollen

    Zwei kleine deutsche Start-ups schaffen, was den großen Autofirmen in Wolfsburg, München und Stuttgart bislang nicht gelingt: Sie bauen bezahlbare...

  • Lösungen für die letzte Meile

    Onlineshopping boomt, immer mehr Päckchen werden bequem bis vor die Tür gebracht. Die "letzte Meile" ist ein Problem für die Städte.

  • "Milchkühe sollen unterm Solardach weiden"

    Solarenergie liefert sauberen Strom, frisst aber viel Fläche.

  • Kein Honigschlecken

    Wie besänftigt man 60.000 Bienen und klaut ihnen anschließend den mühsam produzierten Honig? Unser Autor hat sich in einem Kurs als Imker versucht.

  • Zur vorletzten Ruhe in die Anatomie

    Mehr Deutsche als je zuvor vermachen ihren Körper der Medizin. Angehenden Ärzten dient er als Studienobjekt.

  • Schlaf wäre gut

    Der Unfallchirurg Rainer Heintze arbeitet nicht selten rund um die Uhr.

  • Mit der Gewalt am Ende

    Sieben junge Schläger im Anti-Gewalt-Training auf dem langen Weg zur Friedfertigkeit. (Reportage in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung)

  • Kunstrasen oder Pappkarton?

    Über die Qual der Wahl im Studium (Der Entwurf, November 2009) Erinnern Sie sich noch an Ihr erstes Architekturmodell? Meines war ein Plexiglas-Pavillon, der...

  • Licht und Pumpen aus!

    Die Industrie verbraucht fast ein Drittel der gesamten Energie in Deutschland. Oft werden Wärme und Strom in Fabriken unnötig verschwendet.

  • Dämmstoff aus dem Meer

    Neptunbälle gelten vielen Küstenbewohnern als Plage, Architekt Richard Meier entdeckte in ihnen den idealen Öko-Dämmstoff.

  • Krämpfe auf Knopfdruck

    "Absolut realistisch": An einer Hightechpuppe üben Ärzte und Schwestern in der Uniklinik Tübingen für den Notfall.

  • Extreme Höhe

    Kennt der Himmel noch ein Limit? Wolkenkratzer wie der Burj Khalifa testen die Grenzen der Physik und der Phantasie.

  • Beton im Stresstest

    In einer Versuchshalle in Mörfelden-Walldorf mischen Hochtief-Experten neue Rezepturen für Spezialbetone und setzen sie Bränden, Stürzen oder abrupten...

  • Perfekte Grillwurst, wachsweiche Zeit

    Erfinder Günther will der Mechanik ihre Sprache zurückgeben / Im Frankfurter Nordend werden Kindheitsträume zum Leben erweckt.

  • Europas größter Bagger knickt Wände wie Spielkarten

    Es ist ein ungleicher Kampf: Wenn der LH974 antritt, bleiben von seinem Gegenüber nur noch Schutt und Geröll.

  • "Das Ende der Karriere ist grausam"

    Was Fußballer nach dem Karriereende mit ihrem Leben anfangen: Vier Spieler, vier Geschichten.

  • Die Wahrheit über die Preise

    Seit zehn Jahren bezahlen wir mit dem Euro.

  • Schreibwerkstatt "Schlanker und schöner Schreiben"

    Im digitalen Zeitalter ist Kürze König. Jede Zeile, jedes Wort zu viel raubt Zeit und Aufmerksamkeit.

  • Bitte mal hinhören!

    Das Gesicht einer Stadt beschäftigt viele Menschen, ihren spezifischen Sound aber nehmen wir oft nicht wahr.

  • Mut zum Hut

    Speisepilze eignen sich dank ihres Geschmacks und ihrer Konsistenz ideal als Fleischersatz und lassen sich ressourcenschonend anbauen.

  • Schreibwerkstatt "Originelle Texteinstiege"

    Einstiege werden oft auf die Schnelle verfasst und fallen so dröge aus, dass Leser gelangweilt weiterblättern oder -klicken.

  • Schweben statt Stau

    Ankara, Caracas, Portland: In vielen Großstädten schweben Seilbahnen über Staus und rote Ampeln.

  • Platz da

    Stadtplätze sind Zentren städtischen Lebens. Seit den Sechzigerjahren wurden viele vom Autoverkehr zerschnitten.

  • Schreibwerkstatt "Auf Leserfang mit Titel und Vorspann"

    Originelle Titel, verführerische Vorspänne, knackige Bildunterschriften: Kurztexte locken Leser in den Text oder halten sie ab.

  • Schreibwerkstatt "Storytelling: Geschichten erzählen"

    Alle reden über Storytelling, aber was heißt das eigentlich? Wie erzählt man Geschichten so, dass Leser gerne weiterlesen oder -klicken? In diesem Workshop...

  • Jäger der verlorenen Farben

    Restauratoren und Kunstmaler schwören auf Farben aus der Natur.

  • Wo der Teufel Dampf abläßt

    Der Badwater Run ist der härteste Langlauf der Welt: 217 Kilometer durch die kalifornische Wüste.

  • Wer jetzt noch kein Haus hat...

    ... sollte sich beim Immobilienkauf nicht hetzen lassen. Ein paar Regeln helfen dabei, auch in diesen Zeiten in Ruhe das Richtige zu finden.

  • Verrückte Brücken

    Um Deutschlands Brückenkrise zu bewältigen, entwickeln HOCHTIEF-Ingenieure erstaunliche Lösungen.

  • Seine Augen sind die Finger

    Der blinde Extremkletterer Andy Holzer hört, fühlt und ertastet die Berge - selbst bei minus 38 Grad.

  • Das neue 1x1 des Energiesparens

    Jeder kann den Verbrauch von Strom, Heizung und Warmwasser senken. Ohne Stress. Garantiert.

  • Aus dem Häuschen

    Viele Hausbesitzer bleiben lange auf ihrer Immobilie sitzen oder verkaufen unter Wert. Eine Anleitung zum Eigentümerwechsel in vier Lektionen

  • Baubionik: Wohnen im Pflanzenhalm

    Atmende Bauwerke, denkende Fenster, selbstheilende Wände: Architekten entdecken die Natur als Vorbild.

  • Verdämmt noch mal!

    Sie bestehen aus Erdöl, ziehen Schimmel an und enden als Sondermüll: An vielen Hausfassaden klebt eine Dämmung aus Styroporplatten.