Die ZEIT hat vor ein paar Jahren den Code of Fairness unterschrieben, und darüber freuen wir uns sehr. Mit der freiwilligen Selbstverpflichtung kommen wir den guten Arbeitsbedingungen für freie Journalisten einen entscheidenden Schritt näher. Trotzdem gibt es immer wieder Situationen, in denen es knirscht zwischen den Freien und ihren Auftraggebern – auch bei der ZEIT. Deshalb haben wir uns dafür stark gemacht, dass ein Ombudsmann oder eine Ombudsfrau eingesetzt wird, bei dem oder der sich Freie bei Problemen in der Zusammenarbeit künftig melden können. Wir haben mit unserer Idee offene Türen eingerannt und präsentieren heute froh die Freien-Ombudsfrau Iris Mainka. Sie ist Chefin vom Dienst, praktisch immer erreichbar und hat ein offenes Ohr und eine Mailadresse (iris.mainka-at-zeit.de) für freie Journalisten.

8. März 2018