Journalist*innen sind zunehmend Hass und Bedrohungen ausgeliefert. Wir freien Journalist*innen erheben unsere Stimme gegen den überbordenden Hass. Freier Journalismus ist das Rückgrat des Journalismus der Sender, Zeitungen und Magazine. Freie Journalist*innen brauchen die Solidarität, Loyalität und den Schutz ihrer Auftraggeber*innen mehr denn je. Doch stattdessen werden die Spannungen zwischen Festen und Freien, zwischen Medienhäusern und Auftragnehmer*innen stärker, wenn der Mob auftaucht, Trolle und Hater uns attackieren.

1. Verleiht uns Elefantenhaut.

Freisein ist wunderschön. Und manchmal sehr einsam. Viele von uns arbeiten vom heimischen Schreibtisch aus. Unser Smartphone ist fast immer an. Damit landet jede Drohung, jeder gehässige Kommentar, jede Beleidigung auf unseren Küchentischen, in unseren Kinderzimmern, in unseren Betten. Uns fehlt die schützende Haut der Redaktion. Zeigt euch verbunden. Verleiht uns Freien Elefantenhaut!

2. Trefft klare Absprachen.

Wir sind nie “nur privat” da. Wir stehen für eure Medienmarke in den Socials. Da draußen werden wir für eure Marke angefeindet. Wir halten den Kopf hin. Und sammeln Beleidigungen, Beschimpfungen, Morddrohungen ein. Und manchmal auch das Lob. Wo dürfen wir all das abgeben? Wir erwarten klare Absprachen für Art und Umfang unserer Zusammenarbeit über den einzelnen Beitrag hinaus.

3. Wir fordern eure Solidarität ohne Einschränkungen.

Verteidigt die Medienfreiheit, statt einzuknicken, ihr festen und freien Kolleg*innen, Ressortleiter*innen, Chefredakteur*innen und Intendant*innen. Und ihr, liebe Unternehmens-Jurist*innen, sorgt dafür, dass auch wir rechtlich abgesichert sind: Freie Journalist*innen brauchen denselben Schutz durch Auftraggeber*innen wie Feste.

4. Bezahlt uns für die Verteidigung der Meinungsfreiheit.

Manchmal genügt dem Troll ein Gendersternchen. Mal sind wir am falschen Ort. Oder haben die falsche Meinung, das falsche Geschlecht oder die falsche Herkunft. Oft kommt der Hass willkürlich. Er ist meist organisiert, und die Trolle und Hater haben wenig zu befürchten. Das muss sich ändern. Was im wirklichen Leben Folgen hat, darf auch im Netz nicht ungeahndet bleiben. Dafür müssen wir gemeinsam kämpfen. Die Zeit, in der wir Freien unseren Journalismus gegen seine Gegner verteidigen, muss honoriert werden. Auch finanziell.

5. Gebt uns den Beistand eurer Social-Media-Expert*innen.

Wir sind nicht eure kostenlosen Leser*innenredaktionen. Sorgentelefone. Social-Media-Swat-Teams. Dafür sollten Medienhäuser gut ausgebildete Profis haben. Denen wir gern zurufen möchten: Bitte übernehmen! (Wenn ihr keine habt: Schafft euch welche an.) Und, ihr Medienhäuser, stellt einen Aktionsplan gegen den Hass auf: mit Tricks, Infos und Notfallnummern für Feste und uns Freie.

6. Vertraut uns!

Social Media ist kein Spiel mehr. Wir sind nicht auf jeden Tweet stolz, nicht auf jede Freundschaft auf Facebook oder jedes Sel- fie auf Instagram. Fehler entstehen durch steigenden Zeitdruck.Qualität braucht Zeit und gute Bezahlung. Wir hören auf, unsere eigenen Versäumnisse unter den Teppich zu kehren. Wir brauchen dringend eine neue Fehlerkultur, wenn das Geschäft immer schneller wird. Wenn uns Fehler unterlaufen, wollen wir transparent damit umgehen. Und wenn es so weit ist: Glaubt uns! Und zwar öffentlich, nicht nur unter vier Augen!

7. Wir brauchen Arbeitsschutz. Als Schutz vor dem Mob.

Viele von uns sind Drohungen aus dem Netz schutzlos ausgeliefert. Dabei ist der Mob nicht sonderlich kreativ, die Angriffe gleichen sich, folgen bestimmten Mustern. Wenn jede*r Lagerarbeiter*in lernen muss, wie sie schwere Lasten korrekt hebt, dann müssen wir Freie uns in Arbeitsschutzseminaren für Social Media rüsten. Wenn der Mob vor der Tür steht, brauchen wir von Auftraggeber*innen keine erbaulichen Worte, sondern Geld für ein dickeres Schloss.

8. Schickt uns euren juristischen Beistand.

Wir sind Journalist*innen. Um uns gegen Drohungen und Anfeindungen zu wehren, brauchen wir Unterstützung und juristischen Beistand. Schickt uns eure Anwälte oder kalkuliert Anwalts-Pauschalen für den Fall der Fälle ein. Drohungen dürfen nicht unbescholten stehen bleiben, nur weil uns die Mittel fehlen.

9. Plattformen, stellt euch eurer Verantwortung.

Und auch ihr neuen Medienhäuser, ihr Facebooks, Twitters, Googles, ihr Tik-toks, Instagrams und Youtubes: Wir sorgen für Leben in eurer Klickbude. Wir posten aus Untersuchungsausschüssen und Regenwäldern, berichten mitten aus rechten Aufmärschen und auch live übers Dschungelcamp. Wir tragen bei euch Debatten über Steuern, Feminismus und Migration aus, setzen Trends und uploaden auch mal unsere Katzen auf der Jagd. Gegen den Hass brauchen wir eure sofortige, eindeutige und unkomplizierte Hilfe. Von verlässlichen Ansprechpartner*innen. Von echten Menschen. Diese Verantwortung lässt sich nicht auf Dienstleister*innen abwälzen.

10. Zeigt eure Courage.

Wir sind freie Journalist*innen geworden, weil wir diesen Beruf lieben. Wir wollen für ihn aber nicht durch die Hölle gehen, wenn uns der Hass trifft. Stellt euch vor uns, eindeutig und unmissverständlich.“

Das Manifest ist erschienen im MediumMagazin 1/2020. Wenn ihr unterzeichnen wollt:
Das ist super. Meldet euch unter manifest@freischreiber.de mit Namen & Berufsbezeichnung. Und noch eine Info: Freischreiber-Mitglieder bekommen 25% Vergünstigung für das MediumMagazin-Abo. Einfach per Mail an vertrieb@oberauer.de bestellen und die Mitgliedsnummer von Freischreiber angeben.

 

Manifest der Freien 01 Manifest der Freien 02  Manifest der Freien 04 Manifest der Freien 05 Manifest der Freien 06 Manifest der Freien 07 Manifest der Freien 08 Manifest der Freien 09Manifest der Freien 10

Unterzeichner*innen

Carola Dorner, freie Journalistin und Vorsitzende Freischreiber
Chiara Thies, freie Journalistin und Vorsitzende next media makers
Ferda Ataman, Freie Journalistin und Vorsitzende Neue Deutsche Medienmacher
Bettina Rühl, freie Journalistin und Vorsitzende Weltreporter
Roland Geisheimer, Freier Journalist und Vorsitzender Freelens
Markus Mittermüller, freier Journalist und Vorsitzender Freischreiber Österreich
Tanja Krämer, freie Journalistin und Vorstand RiffReporter
Christian Schwägerl, freier Journalist und Vorstand Riff- Reporter
Silke Burmester, freie Journalistin
Richard Gutjahr, freier Journalist
Stephan Lamby, TV-Journalist/ECO Media
Juan Moreno, freier Autor
Kübra Gümüşay, freie Autorin
Markus Beckedahl, Gründer netzpolitik.org
Julia Reda, Fellow Shuttleworth Foundation/ehem. EP-Abgeordnete
Mario Sixtus, freier Journalist
Katharina Nocun, freie Autorin
Katharina Jakob, freie Journalistin und stv.Vorsitzende Freischreiber
Mohamed Amjahid, freier Journalist
Jakob Vicari, Ffreier Journalist, tactile.news und stv. Vorsitzender Freischreiber
Jens Eber, freier Journalist
Caroline Schmidt-Gross, freie Journalistin
Nicola Kuhrt, FJ/medwatch.de
Anna Heidelberg-Stein, freie Journalistin
Oliver Eberhardt, freier Journalist
Dr. Sonja Bettel, freie Journalistin und stv. Vorsitzende Freischreiber Österreich
Yvonne Pöppelbaum, freie Journalistin und Büro Freischreiber, weltreporter
Heidi Schmidt, freie Journalistin und Büro Freischreiber, weltreporter
Alexandra Rotter, freie Journalistin
Gabriele Meister, freie Journalistin
Benno Stieber, freier Journalist
Isabelle Buckow, freie Journalistin
Astrid Csuraji, freie Journalistin
Filipa Lessing, freie Journalistin, next media makers
Linda Fischer, freie Journalistin, next media makers
Juliane Maleika, freie Journalistin, next media makers
Sophia Steube, freie Journalistin, next media makers
Felix Zimmermann, taz
Joachim Budde, freier Journalist
Petra Reski, freie Autorin
Wolfgang Michal, freier Autor
Robert Rutkowski, freier Fotojournalist
Annette Bopp, freie Journalistin
Flo Osrainik, freier Journalist & Autor
Robert B. Fishman, freier Journalist
Steve Przybilla, Freier Journalist
Vera Bunse, freie Journalistin
Michael Brüggemann, freier Journalist
Hendrik Bensch, freier Journalist
Ralph Diermann, freier Energiejournalist
Imre Balzer, freier Journalist
Julia Schoon, freie Journalistin
Peter Spork, freier Wissenschaftsautor
Caroline Ausserer, freie Journalistin & Trainerin
Karl Urban, freier Journalist
Marcus Anhäuser, freier Journalist
Melina Borčak, freie Journalistin
Judith Weibrecht, freie Journalistin
Insa van den Berg, freie Journalistin
Frank Keil, freier Journalist
Jana Hensel, freie Autorin
Anabell Ganske, Photojournalistin
Henry Steinhau, Redakteur iRights.Lab
Andrea Mertes, Freelance Writer
Anke Nolte, freie Medizinjournalistin
Michael Voregger, freier Journalist
Rainer F. Steußloff freier Fotograf und Vorstand Freelens
Wolfgang Borrs, freier Fotojournalist
Annegret Handel-Kempf, freie Redakteurin / freie Journalistin
Christoph Drösser, freier Journalist und Weltreporter, San Francisco
Robert Conrad, Fotograf
Claudia Mende, freie Journalistin
Andrea Vollmer, Fotografin
Elisabeth Enders, Dipl. Journalistin, Autorin
Julian Feldmann, freier Autor
Carina Frey, freie Wissenschafts- und Verbraucherjournalistin
Elisabeth Enders, Journalistin und Autorin
Bernhard Hiergeist, Journalist
Andreas Unger, Sozialjournalist
Stefan Siegert, Autor
Julica Jungehülsing, Korrespondentin und Weltreporterin, Australien
Katharina Mau, freie Journalistin
Simon Hurtz, freier Journalist
Tobias Meyer, freier Reporter
Jan Oliver Löfken, Wissenschaftsjournalist
Claudia Doyle, freie Wissenschaftsjournalistin
Jörg Wild, Geschäftsführer Pressenetzwerk für Jugendthemen e.V. und freier Journalist
Nina Scholz, Journalistin
Beate Erler – Freie Journalistin und Storytelling-Texterin
Petra Hannen, freie Journalistin
Sylvia Meise, freie Journalistin und Fotografin
Dr. Frank Frick, Wissenschaftsjournalist
Katja Michel, freie Journalistin
Andrea Jeska, Journalistin
Judith Hyams, freie Journalistin
Jürgen Kura, TV-Journalist und Filmemacher
Theo Heyen, freier Journalist
Johannes Klostermeier, freier Journalist
Barbara Weidmann, freie Journalistin und Trainerin
Fabienne Hübener, Wissenschaftsjournalistin
Dorothea Heintze, freie Journalistin
Sophie Emilie Beha, freie Musikjournalistin
Thomas Röbke, freier Journalist
Stefan Rambow, freier Journalist
Sarah Mersch, freie Journalistin und Zweite Vorsitzende, Weltreporter
Holger Iburg, freier Journalist & Autor
Almut Wenge, freie Journalistin
Martin Wehrle, Autor & Journalist
Anja Reiter, freie Journalistin
Bernd Kramer, Redakteur
Caroline Lindekamp, Dipl.-Journalistin und freie Autorin
Paul Toetzke, freier Journalist
Manuel Stark, freier Journalist, Mitglied der Autorengemeinschaft Hermes Baby
Kathrin Passig, Autorin
Anne Bohlmann, freie Journalistin
Sigrid März, freie Wissenschaftsjournalistin
Alexander Mäder, RiffReporter/Hochschule der Medien
Karola Kallweit, freie Journalistin und Redakteurin
Stella Schalamon, freie Journalistin
Matilda Jordanova-Duda, freie Journalistin
Jan Mohnhaupt, freier Journalist und Buchautor
Richard Fuchs, freier Journalist
Tabea Grzeszyk, freie Journalistin und Gründerin von hostwriter.org
Gerhard Richter, Autor und Reporter
Sandra Müller, freie Redakteurin, Moderatorin und Reporterin (radio-machen.de)
Juliane Preiß, freie Journalistin
Heike Lachnit, freie Journalistin
Jeannette Goddar, freie Journalistin
Georg Rudiger, freier Journalist
Felix Huesmann, freier Journalist
Linus Giese, Autor, Blogger, Journalist
Edda Schlager, freie Zentralasien-Korrespondentin, Almaty
Lukas Hofmann, freier Fotojournalist
Tobias Weidemann, freier Journalist
Kristin Kasten, freie Journalistin
Jochen Paulus, freier Journalist
Mariana Friedrich, freie Journalistin
Kai Voigtländer, Trainer, Coach, Journalist
Benjamin Moscovici, freier Journalist
Raphael Thelen, freier Journalist
Mirjam Fischer, freie Journalistin
Doris Achelwilm, MdBm Sprecherin der Fraktion DIE LINKE für Gleichstellungs-, Queer- und Medienpolitik
Christian Wolf, freier Wissenschaftsjournalist
Lukas Kohlenbach, freier Journalist
Albrecht Ude, Journalist, Researcher, Trainer
Esther Niederhammer, freie Journalistin
Frank Sträter, Journalist
Michel Mayr, freier Journalist
Almut Wenge, freie Journalistin
Mario Moers, Redakteur / Hannoversche Allgemeine Zeitung
Judith Bornemann, Redakteurin und freie Journalistin
Katarina Lukač, freie Journalistin
Dr. med. vet. Anita Idel, Mediation und Projektmanagement Agrobiodiversität

Manifest der Freien