Ja, ist denn schon Weihnachten? Nee, aber ein Geschenk gibt es trotzdem. Sogar zwei! 1.) Ein wundervolles Glühweinrezept und 2.) Insights rund um das Thema Crowdfunding, glanzvoll präsentiert von unserem Team Freienbibel.

Braucht es Gummibärchen, um die Crowd zu binden? Wie werden aus Follower Fans und wie bereitet man eine Crowdfunding-Kampagne vor? Was sind die Bausteine, was muss ich bedenken? Tipps, Tricks und Learnings. die unsere Spezialisten für Euch zu einem schicken Päckchen verpacken.

Danach wollen wir mit Euch feiern. Im Idealfall mit besagtem Glühwein, aber wir tolerieren natürlich auch andere Getränke. Über weihnachtlich geschmückte Bildschirme mit Hintergrund-Deko freuen wir uns. Außerdem planen wir einen „Best-Christmas-Song“-Battle. Wer mag, darf ihren oder seinen Lieblingssong zu Weihnachten vorspielen und erzählen, was diesen Song denn so schön macht. Keine Angst vor Peinlichkeiten! Per Reactions ermitteln wir den besten Song – und besorgen eine kleine Überraschung für die oder den Gewinner*in. Klingt das gut? Dann seid dabei am

1.12.2020 /  20 Uhr / via Zoom. Anmeldung für Mitglieder hier.

Der klassische Glühwein

Quelle: Utopia Dort findet Ihr übrigens auch weitere Rezepte, u.a. für alkoholfreien oder weißen Glühwein

1 Flasche trockenen Bio-Rotwein (z. B. Spätburgunder)
1 Bio-Orange in Scheiben
2 Stangen Ceylon-Zimt
3 Gewürznelken
2-3 EL Zucker, Honig oder Agavendicksaft
nach Geschmack einige Kapseln Kardamom
optional: Vanilleschote

Rotwein in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erwärmen. Unbedingt darauf achten, dass der Rotwein niemals kocht, denn sonst verdampft der Alkohol. Außerdem kann bei Dauerüberhitzung das als krebsverdächtig geltende Zuckerabbauprodukt Hydroxymethylfurfural (HMF) entstehen.Beim Erwärmen die restlichen Zutaten hinzufügen.